Heintzi berichtet

In einer nicht immer ernst zu nehmenden Art berichtet Christian Heintz von den WM-Vorbereitungen aus Kroatien und Bosnien.

Michael Overhage
Michael Overhage

Tag 7 (29. Mai):

 

Am heutigen Donnerstag keimte Hoffnung für unser Team auf: Der in einer Person vereinende Top-Manager, Delegationsleiter und Sitzvolleyballtrainer-Legende Michael Overhage war am späten Mittwoch nach Sarajevo angereist, um uns in den letzten tagen unseres Aufenthaltes sowohl mental als auch durch seine patentierten SiVoBa-Trainingsmethoden zu Unterstützen. Alleine seine Anwesenheit beflügelte die Mannschaft beim morgendlichen Training so sehr, dass fortan jeder Spieler bereit war, seinen bisherigen Einsatz von 100 Prozent um weitere 30 Prozent zu erhöhen! Jedoch musste Overhage bei den abschließenden Kräftigungsübungen(wieder einmal hervorragend choreographiert von unserem 'Tele-Jim') seiner Trainingsfaulheit der letzten Wochen Tribut zollen: Während wir Spieler uns von den Übungen deutlich unterfordert fühlten und dies durch langes Gähnen zum Ausdruck brachten, musste Overhage bereits seinen inneren Schweinehund überwinden und pfiff dabei aus allen Löchern... 
Nach dem Mittagessen und dem damit verbundenen traditionellen Mittagsschlaf, stand um 16 Uhr eine kurze Videoanalyse des verlorenen Endspiels bei den 'Zagreb Open' auf dem Programm. Dabei galt es vor allem das taktische Rutschverhalten in der Feldabwehr zu analysieren. 
Für 18 Uhr stand dann ein Testspiel gegen die aserbaidschanische Nationalmannschaft auf dem Programm. Nachdem die ersten beiden Sätze von den Stammspielern souverän gewonnen wurden, wollte Sonnenbichler im dritten Satz die Ergänzungsspieler(Schiwy, Albrecht, Heintz) auf's Feld bringen. Anscheinend erkannte der aserbaidschanische Nationaltrainer aber die Gefahr für sein Team und brach daraufhin, zur Verwunderung aller, das Match ab...Die Ersatzspieler waren untröstlich und lagen noch Stunden später in den Armen der Stammspieler, welche sie mit tröstenden Worten wieder aufmunterten...

Gruß des Tages: Da ein großer Fan der Sitzvolleyball-Nationalmannschaft aus Koblenz heute Geburtstag hat, lassen wir es uns natürlich nicht nehmen mit einem ordentlichen Geburtagsständchen per Videobotschaft zu gratulieren! Einzig Sonnenbichler scheint bei seinen abschließenden Grußworten in die Kamera leicht nervös zu sein und verstrickt sich dabei zungenbrecherisch mit den Worten:''viele Grüße von der deutschen Sitznationalmannschaft...''
Mit viel Charme und Witz gelingt es ihm jedoch diesen Fauxpas wieder auszubügeln... 

Aus urheberrechtlichen Gründen ist es uns leider nicht gestattet die besagte Videobotschaft offen Kund zu tun, da eine gewisse Seriösität aller Spieler bewahrt bleiben soll...